Stacks Image 15
Stacks Image 13
Stacks Image 11
Diese neue AC-Traktorpalette bietet nicht nur Vorteile beim Betrieb, sondern kann auch für noch verschiedenere Einsätze verwendet werden. Unter anderem können mehrere Ausrüstungen (seitlich und vorne), auch gleichzeitig, montiert werden.
Traktoren mit klassischem Rahmen (so genannte „traditionelle“ Traktoren), superspezialisiert, konzipiert für Weinberge mit engen (und sogar engsten) Pflanzenzeilen im Elsass und in der Toskana, hergestellt nach spezifischem Wunsch der Antonio Carraro-Kunden.
Anmerkung des Herstellers AC > Mit den in den letzten Jahren erworbenen Technologien und Kompetenzen
war für AC die Zeit reif, eine AC-Produktpalette mit klassischem Rahmen oder Schwingvorderachse mit hydrostatischem Getriebe einzuführen. Diese strategische Entscheidung stellt eine neue, spannende Herausforderung dar, die es dem Unternehmen ermöglicht, die durch jahrzehntelange Experimente bei der landwirtschaftlichen Bewirtschaftung von geneigten Hängen erworbenen Erfahrungen auf diese Typologie von Traktoren zu übertragen.
In den letzten 10 Jahren hat die AC viel in die Entwicklung von hydrostatischen Getrieben investiert und sich mit der Einführung des Tony-Getriebes als Exzellenz im Bereich der spezialisierten, extrem leistungsstarken Traktoren etabliert. Diesem errungenen Potential bewusst, hat der Betrieb nun neue Horizonte ins Auge gefasst. Dort, wo die AC-Modelle mit vier gleich großen Rädern noch nicht präsent waren, stellte sich die Frage: Was will diese Art von Kunden? Und wie können die gewonnenen Erfahrungen genutzt werden, um eine erfolgreiche Alternative vorzuschlagen?
TRACTOR PEOPLE < THE PRODUCT
Auf diese Fragen hat die R&D-Abteilung mit einer sorgfältigen Analyse des landwirtschaftlichen Marktes, in der Ebene und bei Intensivbewirtschaftung, wie sie in den prestigereichen französischen Weinbergen betrieben wird, geantwortet. Gerade diese Nische stellt für die Hersteller von Landmaschinen ein enormes, noch zu entdeckendes Marktpotential dar. So entstand das Projekt mit dem Namen TONY „V“.
„V“ stammt vom italienischen Hauptwort „vigneto“. Der Vierzylinder-Turbomotor verfügt über 75 PS (Stufe 5). Die Konfiguration entspricht einem traditionellen, aber extrem wendigen Traktor, mit schwingender Vorderachse, einer Mindestbreite von 100 cm und einer abgesenkten Plattform. Dazu gesellen sich die besten Technologien für die Arbeit zwischen engen Pflanzenzeilen.
Der neue Traktor ist mit einem veränderlichen Getriebe mit TMC-Steuersystem (Tractor
Management Control) und einer zur Gänze neuen Hydraulik ausgestattet, durch welche die Energie rationalisiert und die Leistungsaufnahme auf ein Minimum reduziert wird.
Die Struktur mit vorderer Schwingachse erfüllt alle Voraussetzungen eines Traktors mit vier gleich großen Rädern und garantiert beste Wendigkeit, die von den kleineren Vorderrädern unterstützt wird, die beim Einschlag besser reagieren.
Der Schwerpunkt bleibt dabei extrem niedrig, wobei die für die AC-Modelle typische Stabilität gewährleistet bleibt. Ein weiterer Fokus gilt dem Komfort und den kompakten Abmessungen, zwei grundlegenden AC-Merkmalen, die auch in diesem neuen Projekt nicht fehlen durften.
Die Weiterentwicklung der AC-Kabinen folgt der Entwicklung der AC-Getriebe und stellt deren neuerliche Steigerung dar. Das Unternehmen AC, das als erstes Traktoren mit kompakten und zertifizierten Druckkabinen auf den Markt gebracht hat, setzt seine Bemühungen fort, die bestmögliche und sicherste Kabine für jeden neuen Traktor zu realisieren.
Die AIR-Kabine (Version „V“) ist so ausgelegt, dass sie den höchsten Komfortstandards der
Automobilindustrie entspricht. Sie vereint ergonomische Schaltungen mit einer perfekt abgestimmten Form und Integration von Design und Werkstoffen. Daraus entsteht der höchste Bedienkomfort, gepaart mit Eleganz und Ästhetik, für ein Fahrerhaus, das den Ansprüchen des landwirtschaftlichen Arbeiters entspricht.
Der Arbeitsplatz selbst ist schön, bequem und angenehm, vermittelt Wohlbefinden und lädt dazu ein, den Traktor lange und gerne fahren zu wollen.